1 / 3

Alice-Ginger-Biscuits

Hatter: "You could stay." Alice: "What an idea. A crazy, mad wonderful idea." Die Idee zu Ingwer-Keksen, die danach schreien gegessen zu werden, kam mir in Kohaihai, einem Campingplatz im Norden von Karamea, in Neuseeland. Das waren zwei verrückte Tage mit viel zu vielen Sandfliegen, 3 Meter hohen Wellen, einer 15km-Wanderung durch den Dschungel, einer...

Porridge über Nacht (oder Morgenrituale)

Seit ich wieder in Deutschland bin, habe ich mir einige Morgenrituale angewöhnt, die mir vor allem in den ersten zwei Wochen geholfen haben, trotz Jetlag gut in den Tag zu starten. Eines davon ist Yoga. In Australien habe ich mich mit Megan angefreundet - Yogi, Kaffee-Junkie und auch beim Essen ähnlich wählerisch wie ich. Und...

Bekenntnisse einer Heimkehrenden

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, bin ich am 29. Dezember in´s Flugzeug nach Melbourne gestiegen. Raus aus dem Winter und rein in den Sommer. Und neben jeder Menge Abenteuer und wunderschönen Landschaften, ging es auch täglich um gutes Essen und gute Getränke. So viele Inspirationen, dass ich heimgekehrt gar nicht weiß wo ich...

Haselnuss-Rosenkohl-Maronen-Risotto

Langer Name, aber ich will euch ja nichts vorenthalten. Dass Rosenkohl und Maronen super zusammen sind, wusste ich schon bevor ich das Aromen- und Geschmackskombinations-Lexikon aufschlug und dass Haselnussrisotto ne dufte Idee ist, dass weiß ich seit der Berlin Food Week. Und wenn das Lexikon gesagt hätte, dass die Kombination gar nicht geht, hätte ich...

Alice-Ginger-Biscuits

Hatter: "You could stay." Alice: "What an idea. A crazy, mad wonderful idea." Die Idee zu Ingwer-Keksen, die danach schreien gegessen zu werden, kam mir in Kohaihai, einem Campingplatz im Norden von Karamea, in Neuseeland. Das waren zwei verrückte Tage mit viel zu vielen Sandfliegen, 3 Meter hohen Wellen, einer 15km-Wanderung durch den Dschungel, einer zweideutigen Einladung zum Camping-Dinner und einem Hippie-Bus, der aussah als wär er grad aus dem...

2 1
Porridge über Nacht (oder Morgenrituale)

Seit ich wieder in Deutschland bin, habe ich mir einige Morgenrituale angewöhnt, die mir vor allem in den ersten zwei Wochen geholfen haben, trotz Jetlag gut in den Tag zu starten. Eines davon ist Yoga. In Australien habe ich mich mit Megan angefreundet - Yogi, Kaffee-Junkie und auch beim Essen ähnlich wählerisch wie ich. Und so kam es vor, dass wir schon mal eine Stunde früher als alle anderen aufgestanden...

0 0
Bekenntnisse einer Heimkehrenden

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, bin ich am 29. Dezember in´s Flugzeug nach Melbourne gestiegen. Raus aus dem Winter und rein in den Sommer. Und neben jeder Menge Abenteuer und wunderschönen Landschaften, ging es auch täglich um gutes Essen und gute Getränke. So viele Inspirationen, dass ich heimgekehrt gar nicht weiß wo ich anfangen soll. Vor ein paar Tagen gab es schon mal einen Blaubeer-Lamington-Kuchen. Leider zuviel Zucker...

0 3
Haselnuss-Rosenkohl-Maronen-Risotto

Langer Name, aber ich will euch ja nichts vorenthalten. Dass Rosenkohl und Maronen super zusammen sind, wusste ich schon bevor ich das Aromen- und Geschmackskombinations-Lexikon aufschlug und dass Haselnussrisotto ne dufte Idee ist, dass weiß ich seit der Berlin Food Week. Und wenn das Lexikon gesagt hätte, dass die Kombination gar nicht geht, hätte ich es wahrscheinlich trotzdem gemacht. Hat es aber nicht. Einzig die Risotto-Idee fand es nicht so...

0 0
Kürbis-Pesto auf selbst gemachter Pasta

Noch ist die Kürbis-Zeit nicht vorbei. Ja, ich habe noch immer Hokkaido im Bio-Fresh-Fach gebunkert und habe im Tausch gegen einen Kürbis-Muffin beim Sushi essen die Idee zum Kürbis-Pesto von Frau C. erhalten. Das passt jetzt augenscheinlich erstmal alles nicht zusammen, aber je wirrer die Umstände, desto besser die Einfälle. (mehr …)

2 0
Berlin – Minga – Berlin

Ein total verfressenes Wochenende in München (mehr …)

0 0
Kürbis-Muffins

Gestern war ja bekanntlich Halloween. Und ich hatte noch Kürbisse von letztem Sonntag über. Außerdem war ich zu einem Geburtstag eingeladen. - Also, hab ich mir was Neues ausgedacht: Kürbis-Muffins. (mehr …)

0 1
Berlin Cooking Club – Autumn Edition

Sonntag Mittag im Oktober. Es ist wieder Zeit für den Berlin Cooking Club. Diesmal in der orange gefärbten Herbst-Ausgabe und nicht in Berlin, sondern bei mir zu Hause im schönen Potsdam. (mehr …)

2 0
Mais vom Grill mit Knoblauch-Kräuter-Butter

Grillen ist nicht nur was für laue Sommerabende. Man kann schon auch mal im Spätsommer oder Frühherbst noch eine spontane Vorspeise auf den Grill werfen, weil das Rogan Josh jetzt doch nochmal für eine Stunde in den Ofen muss. (mehr …)

0 0
Berlin Food Week und Stevan Paul

In der letzten Woche ging es um Essen. Noch mehr als sonst. Es war Berlin Food Week, Stevan Pauls Buchvorstellung und mein Geburtstag. So viel Freude auf einmal - das war kein Zufall. (mehr …)

0 0
Marinierte Champignons

Wer hat die Champignons gemacht? Neulich war wieder mein Geburtstag und deshalb gab es, wie jedes Jahr, marinierte Champignons und ich habe dieses Mal ausnahmsweise nicht vergessen Fotos davon zu machen. (mehr …)

0 0
Stadt Land Food

Donnerstag Abend. Ich bin schon 5 Minuten zu spät dran, als ich am Görlitzer Bahnhof die U-Bahn verlasse und mich auf den Weg Richtung Markthalle IX mache. Noch bevor ich in die Eisenbahnstraße (in der sich die Markthalle befindet) einbiege, werde ich überwältigt von Ständen, an denen es Burger, Kimchi, Wein gibt und "Was ist das eigentlich?" (mehr …)

2 0
Käsekuchen

Alle lieben Käsekuchen! Na gut - fast alle. Und der hier kommt schon ziemlich nah an´s Original ran und hat mich reichlich viele, teilweise wirklich ungenießbare, Versuche gekostet. (mehr …)

0 3
Schwarze-Bohnen-Burger

An einem Sonntag im Juni, gab es die besten (veganen) Burger der Welt. Totale Übertreibung ausgeschlossen. (mehr …)

0 0
Kanelbullar-Muffins

Es war Mitte Juli und ich war zu einer Baby Shower Party eingeladen. Mir wurde die ehrenvolle Aufgabe zuteil Cupcakes und Muffins zum Kuchen-Buffet beizusteuern. Nachdem ich Pinterest auf den Kopf gestellt hatte und mir keine der kitschigen Schnuller-Cupcakes gefallen haben und einige Ideen einfach nur verstörend waren, habe ich beschlossen eine der liebsten Süßigkeiten der werdenden Mama, nämlich Kanelbullar, in Muffinform zu bringen. Es gab ein Experiment mit Hefe, in...

0 0
Apfel-Aprikosen-Chutney

Endlich richtig Sommer. Und egal wie heiß es ist, am Abend wird der Grill angeworfen und bei Wein und Bier geklönt bis die Temperaturen erträglich genug sind, um in´s Bett zufallen. Und statt immer nur langweilig Ketchup zu allem, gibt es ab sofort Apfel-Aprikosen-Chutney auf´s (Soja-)Steak, Halloumi und all das gegrillte Gemüse. (Für Ausnahmeabende ohne Grill auch auf´s Sandwich. Und zu Pommes. Oder auf´s Pommes-Sandwich. Ich bin mir sicher euch...

0 2
Blaubeer-Muffins

Blaubeeren soweit das Auge reicht. Seit mindestens zwei Wochen. Und weil immer nur Yofu mit Blaubeeren irgendwann langweilig wird, gab´s heut den Klassiker des Hauses: Blaubeer-Muffins.   Dafür zunächst einmal 275g Mehl, ein Päckchen Backpulver, 100g Zucker und ein Päckchen Vanillezucker vermengen. In einer zweiten Schüssel 100ml Rapsöl mit 1EL weißen Essig und 250g Joghurt zu einer cremigen Masse vermischen. Diese dann zu den trockenen Zutaten geben und auf mittlerer...

0 0
Mayonnaise ohne Ei

Diese Mayo eignet sich super als Basis für cremige Salate und eigentlich hat man dafür immer alles daheim. Zu 200ml Sojamilch (auf Zimmertemperatur - ganz wichtig) einen Esslöffel weißes Balsamico geben, was die Milch leicht gerinnen lassen sollte. Dann 2 TL Senf und einen TL Tamarind und etwas Pfeffer dazu geben. Diese Mischung im Standmixer vermischen. Jetzt folgt der schwierige Teil. Während des Mixens 250ml Rapsöl (auch auf Zimmertemperatur) ganz...

0 0
Kürbis-Bruschetta

Bruschetta können nicht nur mit Tomaten, sondern auch mit Kürbis großartig sein. So bewiesen beim letzten Sonntags-Dinner. Der Hokkaido-Kürbis wurde wagemutig in kleine Stücke von etwa 1 bis 2cm3 geschnitten. Diese wurden dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausgebreitet und Ofen bei hoher Hitze gegrillt. So etwa 220°C sollten passen. Ich hatte es zunächst mit Ober- und Unterhitze probiert. Nachdem etwa eine halbe Stunde lang gar nichts zu passieren...

2 2
Schokoladen-Himbeer-Brownies

Gut zum Kaffee oder als Dessert oder auch zum Frühstück. Oder zwischendurch. :) 270g Mehl, 4TL Backpulver, 4EL Kakao und 1 Prise Salz vermengen. 160g Schokolade und 200g Butter über dem Wasserbad schmelzen. 100ml Wasser, 2TL Öl und 1TL Essig mischen. Die Schokoladen-Butter-Mischung mit 400g (Nachtrag vom 19.05.2013: is besser) 300g Zucker und der Wasser-ÖL-Mischung mixen. Dann langsam die trockenen Zutaten dazu geben. Den Teig in eine kleine Auflaufform geben...

0 0