Kürbis-Bruschetta

Bruschetta können nicht nur mit Tomaten, sondern auch mit Kürbis großartig sein. So bewiesen beim letzten Sonntags-Dinner.

Der Hokkaido-Kürbis wurde wagemutig in kleine Stücke von etwa 1 bis 2cm3 geschnitten.

Diese wurden dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausgebreitet und Ofen bei hoher Hitze gegrillt. So etwa 220°C sollten passen. Ich hatte es zunächst mit Ober- und Unterhitze probiert. Nachdem etwa eine halbe Stunde lang gar nichts zu passieren schien, habe ich den Grill angemacht und dann ging es recht fix, dass der Kürbis anfing zu rösten. Also schön aufpassen.

Zur gleichen Zeit wie der Kürbis, kommen Pinienkerne in den Ofen. Menge kommt auf die Größe des Kürbis an – nur nicht sparsam sein mit den guten Kernen. Einfach über die Kürbisstücke verteilen. Sie sind außerdem ein guter Indikator dafür wann das Ganze aus dem Ofen genommen werden sollte.

Sind der Kürbis und die Pinienkerne soweit, kommen sie mit Olivenöl und weißem Balsamico in eine große Schüssel. Dazu Salz und Pfeffer. Wie viel von Allem bleibt eurem Geschmack überlassen.

Das Brot (ein schönes, nicht zu großes Sauerteigbrot vom Bäcker – oder selbst gebacken) habt ihr entweder schon vorher mit im Ofen geröstet oder tut dies jetzt mit Olivenöl in der Pfanne.

Dann die Kürbismischung auf´s Brot und mit klein gehacktem Schnittlauch dekorieren. Geschmacklich könnte ich mir auch feine Schalotten oder Frühlingszwiebeln sehr gut vorstellen, die man dann schon vorher unter die Mischung gibt. War aber grad Beides nicht da.

Wer mag noch Parmesan obenauf und fertig!

Bruschetta

2 Kommentare

  • comment-avatar
    italiener Milbertshofen 23. September 2013 (00:25)

    WOW… Toller Idee. Danke.
    Wir werden es auch ab sofort immer wieder unsere Gästen in Restaurant L’angolo (München) anbieten.
    Sollten Sie sich in München unterwegs sein, wurden wir uns auf ein Besuch freuen.

    Liebe Grüße,
    Iht L’angolo Team

  • Berlin Cooking Club – Autumn Edition 28. Oktober 2014 (15:57)

    […] pünktlich um 15 Uhr ging es los. Die Sonne schien, alle Gäste waren da und die Bruschetta wurden serviert. Mit mildem Cidre. Passt […]