Kässpätzle

Heute gab´s Kässpätzle. Oder wie man im Vorarlbergerischen sagt „Käsknöpfle“.

Hat unglaublicherweise gleich beim ersten Mal geklappt. 🙂

Pro Person 100g Mehl und 1EL Hartweißengries vermischen. Damit die Spätzle hinterher auch ohne Ei schön gelb aussehen, kann man etwas Kurkuma dazugeben. Eine Prise Salz dazu und 1TL Pflanzenöl. Dann etwa 100ml Wasser dazu und mixen. Der Teig sollte zähflüssig sein, ggf noch Mehl oder Wasser dazugeben.

Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, Salz dazu. Die Spätzlereibe auf den Topf legen, Spätzleteig darauf und schnell mit dem Teigschaber über das Brett schaben. Wenn die Spätzle oben schwimmen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und in eine Auflaufform geben. Nach jeder Schicht Spätzle kommt eine Schicht geriebener „Käse“ dazu. Ich habe hier Vegourmet Montanero als Käseersatz benutzt. Meiner Meinung nach sehr zu empfehlen.

Wenn der Spätzleteig alle und die Auflaufform voll ist, kommt das ganze nochmal für 15 bis 20 Minuten bei 180°C in den Ofen. Währenddessen Röstzwiebeln zubereiten: Margarine in einem Topf schmelzen und reichlich in Ringe geschnittene Zwiebeln dazu geben. Solange „schmoren“ bis die Zwiebeln schön braun sind. Die Zwiebeln dann auf die Spätzle in der Auflaufform geben und servieren. Ich habe hier zugegebenermaßen zu wenige Zwiebeln gehabt, aber das Endprodukt war wirklich toll und eigentlich hätte ich nach meiner Portion gern noch mehr gehabt. Also bei großem Hunger ruhig mehr als 100g Mehl pro Person einplanen. Aber Achtung man kann sich auch schnell überfressen. 🙂

Dazu gab´s einen grünen Salat mit einem einfachen Dressing aus Öl, Essig, Salz und Pfeffer.

Kässpätzle

1 Kommentar

  • comment-avatar
    vincent 30. Juli 2011 (18:03)

    Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf „Webseite / Blog eintragen“ in der oberen Menüleiste.

    Herzlichst