Zander auf Muskatkürbis mit Fenchel und Maronenpesto
 
 
Autor:
Zutaten
Maronenpesto
  • siehe oben
Muskatkürbis
  • 2EL Butter
  • 650g Muskatkürbis
Fenchel
  • 2EL Butter
  • 2 mittelgroße Fenchelknollen
Zander
  • 2EL Pflanzenöl
  • Salz
  • 1000-1200g Zanderfilets
Zubereitung
  1. Das Maronenpesto zubereiten.
  2. Die Fenchelknollen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten zusammen mit der Butter in eine Auflaufform geben und etwa 45 Minuten bei 170°C garen. Zum Ende hin mit einem Messer testen ob der Fenchel durch ist oder noch ein paar Minuten braucht.
  3. Währenddessen den Muskatkürbis schälen und würfeln.
  4. EL Butter in einem Topf schmelzen und die Kürbiswürfel etwa 30 Minuten in der Butter dünsten bis er weich ist.
  5. Den Kürbis pürieren und mit Salz abschmecken.
  6. Den Fenchel und das Kürbispüree auf kleiner Flamme warm halten während der Fisch in den Ofen kommt.
  7. Dazu die Filets teilen, so dass man vier halbe Filets erhält. Jedes Filet mit Öl einpinseln und leicht salzen.
  8. Mit der Hautseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 160°C Oberhitze 15-20 Minuten garen.
  9. Den Fenchel in Scheiben schneiden.
  10. Muskatkürbis auf vier Teller verteilen. Das Zanderfilet darauf geben.
  11. Den Fenchel ebenfalls auf den Tellern verteilen und zusammen mit dem Pesto servieren.
Recipe by essen-ohne-en.de at https://www.essen-ohne-en.de/zander-auf-muskatkuerbis-mit-fenchel-und-maronenpesto/