Dorade auf Bananenbett mit Curryzwiebeln

Vinaigrette:
6 EL Erdnussöl mit dem Saft einer Limette mischen. Vier in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln, eine halbe, klein gewürfelte Chillischote, 20g klein gewürfelter Ingwer sowie ein Bund zerkleinerte Minze hinzugeben. Salzen und pfeffern. Gut durchmischen (z.B. in einem kleinen Glas mit Deckel schütteln) bis eine remouladenartige Konsistenz entsteht. Das Ganze ziehen lassen.

Zwiebeln:
Zwei Zwiebeln in 1-2 cm breite Streifen schneiden und mit 1 EL Zucker, 1 TL Curry sowie 1 EL Limettensaft kurz abgedeckt anschwitzen. Nicht rösten! Zwiebeln von der Kochstelle nehmen.

Dorade:
Filets salzen und pfeffern. Danach mit Haut in einer Pfanne von der Hautseite kross braten, wobei immer wieder Bratöl über die Filets gegeben wird. Kurz vor dem Servieren die Filets mit einer dünnen(!) Butterscheibe belegen.

Zusammenfügen:
Zwiebel noch einmal ohne Deckel aufkochen lassen, um die verbleibende Flüssigkeit zu reduzieren. Dabei nicht rösten! Nebenbei zwei Bananen in 3 mm dicke Scheiben schneiden und die Vinaigrette unterheben. Auf Tellern das Bananenbett anrichten, Doradenfilet darauf setzen und mit den Zwiebeln krönen.

… eine herrliche Sinfonie von Aromen, wobei das Bananenbett mit den Zwiebeln den Fisch trägt, ihn aber keinesfalls erschlägt …

doradebananen-1024x682

Bildoffizier: chang
Texturator: moleTosh

Keine Kommentare