Chicken Tikka Masala

Ein sehr famoses Hühnercurry. Durch den frischen Koriander und die Knoblauch- und Ingwermassen kann man meist gar nicht mehr aufhören. Mir gefällt an diesem Curry, dass das Fleisch separat von der Sauce mariniert und heiß gebacken wird – dadurch wird es zart und saftig. Garam Masala ist eine indische Würzmischung und wird hier dringend benötigt.

Was alles in´s Chicken Tikka Masala hinein kommt:

Knoblauch, Ingwer, Chilies reiben, mischen. Senfkörner in O-Öl erhitzen, alles vermischen und Paprikapulver, Kreuzkümmel, Koriander, Garam Masala dazu geben. Hälfte mit Joghurt vermischen, Fleisch darin marinieren.

Den Rest der Paste mit Zwiebeln langsam braten, dann Tomatenmark, gemahlene Cashewnüsse, 1/2 L Wasser und Salz unterrühren und etwas einkochen. Ein paar Stücken Paprika oder Frühlingszwiebeln bei Bedarf hinzugeben.

Mariniertes Hühnchen in der Grillpfanne oder im Ofen (gut vorgeheizt) heiß durchbacken. Dann Sahne und restliches Garam Masala in die Sauce, das Hühnchen einlegen und abschmecken.

Mit Duftreis und frischem Koriandergrün servieren. Dazu kaltes Bier trinken!

chikkentikka

1 Kommentar

  • comment-avatar
    Elke Müller 27. November 2008 (20:52)

    Hallo,

    ich suche schon geraume Zeit das Rezept von Chicken Tikka. Würde mich riesig freuen, wenn du es mir schicken würdest.

    Danke und viele Grüße
    Elke