Applecrisp

Nun, denn. Was lange währt, wird endlich gut. Und da sich der Sommer dieser Tage mal wieder eher schüchtern zeigt, habe ich mich entschlossen das Dessert des Jahresabschlussmenüs doch noch zu veröffentlichen, bevor es ganz offiziell wieder kalt werden darf.

applecrisp

Man nehme 5 Äpfel (säuerlich und mürbe, ich nehm gern Boskop oder Braeburn) und schäle diese. Dann werden sie entkernt und in Scheiben geschnitten (3-4mm).

Die Hälfte der Apfelscheiben werden in eine mittelgroße Auflaufform gegeben und gleichmäßig verteilt.

Nun zum süßen Teil:
weiche Butter (1/2 Tasse), Mehl (3/4 Tasse), Haferflocken (3/4 Tasse), braunen Zucker (1 Tasse), Zimt (1 Teelöffel) und Mustkatnuß (1 Teelöffel) miteinander vermengen. Die Hälfte der Masse auf die Apfelscheiben in der Auflaufform bröseln. Dann eine zweite Lage Apfelscheiben und die restlichen Zuckerbrösel drauf.

Das Ganze kommt dann für 30-40 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Ofen. Etwa nach 10-15 Minuten mit etwas Wasser übergießen.

Mit Vanilleeis servieren. Yammi!

Thanks to Franzi!

1 Kommentar

  • comment-avatar
    Ela 14. Dezember 2014 (20:06)

    Jammi, heute selbst gemacht!!! 😀