Es sieht so aus als hätte sich der Sommer nun endgültig verabschiedet. Das hat er sich aber auch verdient. Wir haben ihn letzte Woche nochmal richtig genossen mit einem langen, faulen Tag am Meer mit Zucchini-Schoko-Kuchen, Yoga am See und Mitternachtsschwimmen.
Zum Wochenanfang gibt es bei mir eine Suppe, die hervorragend in die Zeit zwischen Sommer und Herbst passt – Zucchinisuppe. Nur vier Zutaten, schnell gemacht und genau das richtige um abends noch einmal auf dem Balkon zu essen.

Zucchinisuppe
Zutaten
  • eine große Zucchini
  • 2 EL Frischkäse oder Sahne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Basilikum
Zubereitung
  1. Die Zucchini schälen und in große Stücke schneiden.
  2. Die Zucchinistücke in einem Topf mit Wasser bedecken, leicht salzen und zum Kochen bringen.
  3. Nach etwa 10-15 Minuten sollte die Zucchini weich genug sein. Einfach mal pieksen und testen.
  4. Fast das komplette Kochwasser abgießen.
  5. Dann die Zucchini mit dem Kochwasserrest und Olivenöl pürieren.
  6. Frischkäse oder Sahne unterrühren. Ich habe veganen Frischkäse mit Kräutern benutzt.
  7. Mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zucchinisuppe
 

Dazu empfehlen wir:

Nanc

„When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down ‘happy’. They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand life.“
– John Lennon
.
.
.
Und wenn ich gerade nicht so glücklich bin, hat Kochen und Backen noch meistens geholfen.
Was wohl auch an den liebevollen Chaoten liegt, die in den Küchen dieser Stadt mit mir wirbeln.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rate this recipe: