Spaghettini mit Butternusskürbis, Salbei und gerösteten Walnüssen

Endlich wieder Kürbiszeit! Einer meiner liebsten Kürbisse, den ich erst 2010 bei dem Besuch einer guten Freundin in London kennengelernt habe, ist der Butternusskürbis. Sie hat ihn damals als eine Art Auflauf zusammen mit Gnocchi zubereitet. Bei mir gab es ihn in der letzte Woche (zum Teil auch aus dem Ofen) mit selbst gemachter Pasta, Salbei und meinem Lieblingstopping diesen Herbst: gerösteten Walnüssen.

ButternusskürbisSpaghettiButternusskürbis Salbei Walnüsse

Spaghettini mit Butternusskürbis, Salbei und gerösteten Walnüssen

Vorbereitungszeit: 

Koch-/Backzeit: 

Zubereitungszeit gesamt: 

Zutaten
Für 2 Portionen
  • ca 500g Butternusskürbis
  • 200g Spaghettini
  • eine Schalotte
  • eine Knoblauchzehe
  • 10-15 Blätter Salbei
  • 5 Walnüsse
Zubereitung
  1. Den Butternusskürbis entkernen und in kleine Quader schneiden (ca. ½ cm dick und 2 cm breit)
  2. Den Kürbis auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und für etwa 30 Minuten bei 160°C Umluft mit Grill in den Ofen schieben
  3. Pasta kochen und anschließend abtropfen lassen
  4. In einer kleinen Pfanne (ohne Fett) die Walnusskerne anrösten und beiseite stellen
  5. In einer großen Pfanne zunächst etwas Margarine schmelzen
  6. Dann eine fein geschnittene Schalotte dazu geben bis sie glasig wird
  7. Dann den fein geschnittenen Knoblauch dazu und kurz mit anbraten
  8. Als nächstes den in Streifen geschnittenen Salbei dazu und 30 Sekunden später auch den Kürbis dazu geben
  9. Ein bis zwei Minuten braten bevor die Pasta dazu gegeben wird
  10. Alles vorsichtig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  11. Auf Tellern anrichten und mit den gerösteten Walnüssen bestreuen.
  12. Nom nom nom
 

Spaghetti Butternusskürbis Salbei WalnüsseSpaghetti Butternusskürbis Salbei Walnüsse

 

Dazu empfehlen wir:

 

Keine Kommentare

    Rate this recipe: