Schwarze-Bohnen-Burger

An einem Sonntag im Juni, gab es die besten (veganen) Burger der Welt. Totale Übertreibung ausgeschlossen.

vegan burger

Neulich in Berlin, trafen sich an einem Sonntag eine nicht mehr bestimmbare Anzahl von Freunden der guten Küche.

Es sollte Burger geben. Da konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen an diesem Tag die veganen Burger zuzubereiten, und zwar die Allerbesten überhaupt: Schwarze-Bohnen-Burger.

Diese sollten in selbstgemachten Dinkelbrötchen serviert werden, für welche ich schon am Vortag (oder sollte man sagen in der Vornacht) den Teig vorbereitet habe. Das Rezept habe ich von Lutz Geißler, den Brotbäckern unter euch dürfte er bekannt sein, und hier geht es zum Rezept, dass ich für die Burgerbrötchen verwendet habe: Dinkelbrötchen über Nacht.

Und so sahen sie dann aus, frisch aus dem Ofen: Mini-Dinkel-Brötchen
dinkelbroetchen

Die Burger-Masse habe ich vor Ort, frei nach einem Rezept aus dem „Veganomicon“, zubereitet.

Folgendes bereit halten, aber NICHT schon vermischen:

  • eine Dose schwarze Chilibohnen, abgetropft
  • 60 Gramm Mehl
  • 60 Gramm Semmelbrösel
  • 1-2TL Chili-Pulver
  • 1TL Kumin
  • 60ml Wasser
  • ein großer EL Tomatenmark
  • 15g frischen Koriander, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel fein gehackt

Die Chilibohnen mit einer Gabel grob zerdrücken. Das Ganze sollte kein Brei werden, sondern immer noch ein paar Stücke enthalten.

Erst die trockenen Zutaten dazu geben und vermengen, dann Wasser und Tomatenmark dazu und zum Schluß Koriander, Knoblauch und Zwiebeln unterrühren.

Aus dieser Masse Patties formen und in einer Pfanne mit etwas Öl braten bis sie schön knusprig, braun werden.

Et Voilà!

Veggie Burger

Obendrauf: viel leckeres Gemüse. Tomaten, Pilze, rote (karamellisierte) Zwiebeln, Gurke und Rucola.

Dazu: Süßkartoffel-Pommes und Salat.

Und im Ohr: Rock n Roll – passt einfach am Besten zum Burger.

burger-collage

 

Vielen Dank an Sasha für die wunderschöne Deko und die Burger-Fotos in diesem Post.

 

teller-deko

 

Dazu empfehlen wir:

 

Keine Kommentare