Rhabarbermuffins mit Baiser

Gestern hatte Herr K. Geburtstag und deshalb habe ich Rhabarbermuffins gebacken. Da das Geburtstagskind es aber vorzog irgendwo in Italien Wein zu trinken, sind die Rhabarbermuffins und ich zusammen mit Frau C. und Herrn M. in´s schönste Wohnzimmer der Stadt gegangen und haben dort auf sein Wohl gegessen und getrunken. Happy Birthday!

Und das war drin in den Rhabarbermuffins:

Zutaten für Rhabarber-Muffins

Zutaten für 6 Muffins

  • 60g weiche Margarine
  • 60g Zucker
  • 1 Ei, getrennt
  • 70g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 80ml Buttermilch
  • 250g Rhabarber
  • 50g Puderzucker
  • ein paar Mandeln gehobelt oder gehackt

Zuerst Margarine, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Dann Mehl, Backpulver und Buttermilch dazu.
In eine Pfanne 3-4EL Zucker geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Nicht rühren, einfach warten bis der Zucker zu Karamell wird. In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Hat sich der Zucker komplett „verflüssigt“, den Rhabarber dazu geben und weich garen bis eine schöne dunkelrote Masse entstanden ist.
Jeweils 1EL Teig in eine Muffinform geben, dann 1TL Rhabarber und noch etwa 1/2EL Teig.

Rhabarbermuffinteig

Zum Schluss noch aus dem Eiweiß zusammen mit 50g gesiebtem Puderzucker Eischnee herstellen und diesen auf dem Muffins verteilen. Mit ein paar Mandeln bestreuen und die Muffins bei 175°C Ober- und Unterhitze backen.

Rhabarber-Baiser-Muffin

Dazu empfehlen wir:

 

Keine Kommentare