Obwohl Sauvignon Blanc sonst nicht zu meinen Favoriten gehört, muss ich diesen Martivilli trotzdem unbedingt aufnehmen.

Wegen seines kräftigen Geschmacks ist er weniger als Begleitung zum Essen, als vielmehr für einen uneingeschränkten Solopart im weiteren Verlauf des Abends geeignet.

Der GUIA PEÑÍN bedenkt den Martivilli mit folgenden Worten: „Geschmeidig auf der Zunge, verbindet er die sortentypischen Aromen nach Fenchel und feinen Kräutern, mit der Frucht von Aprikose und Pomelo. Langer Abgang. Sehr elegant.“

Preis: ca. 9€

martivilli

Nanc
"When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down ‘happy’. They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand life." - John Lennon . . . Und wenn ich gerade nicht so glücklich bin, hat Kochen und Backen noch meistens geholfen. Was wohl auch an den liebevollen Chaoten liegt, die in den Küchen dieser Stadt mit mir wirbeln.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.