Marinierte Champignons

Wer hat die Champignons gemacht?

Neulich war wieder mein Geburtstag und deshalb gab es, wie jedes Jahr, marinierte Champignons und ich habe dieses Mal ausnahmsweise nicht vergessen Fotos davon zu machen.

Champi-Pfannechampis-zuckerChampis-Essig

Champignons putzen und bei geringer Hitze 30 bis 40 Minuten in einer großen Pfanne ihre Flüssigkeit verlieren lassen. Die Pilze werden dadurch sehr viel kleiner.
Bevor sie total austrocknen, erst mit etwas Zucker bestreuen bis dieser sich auflöst/karamellisiert und dann mit dunklem Balsamico-Essig ablöschen. Nun noch Chili-Flocken (oder später Chili-Öl), Salz und Pfeffer dazu.
Die Pilze dann in eine Schüssel geben, reichlich frisches Basilikum und Olivenöl dazu und mindestens über Nacht stehen lassen.

Genießen!

Champis

Dazu empfehlen wir:

 

1 Kommentar

  • Pastasalat mit Kichererbsen - essen-ohne-en.de 2. November 2015 (15:50)

    […] neulich schon kurz erwähnt, war vor Kurzem wieder mein Geburtstag und neben den marinierten Champignons gibt es seit einigen Jahren auch immer diesen Salat. Schmeckt toll auf frisch gebackenem Brot (mein […]