Kürbis-Muffins

Gestern war ja bekanntlich Halloween. Und ich hatte noch Kürbisse von letztem Sonntag über. Außerdem war ich zu einem Geburtstag eingeladen. – Also, hab ich mir was Neues ausgedacht: Kürbis-Muffins.

ready1

Man nehme:

  • 50g Butter (so in etwa)
  • 200-250g Hokkaido, gewürfelt
  • 1/2 Apfel, gewürfelt
  • Muskat, gerieben
  • 1 Prise Salz
  • 150g Mandelmilch
  • 50ml Rapsöl
  • 1EL Apfelessig (oder weißer Essig)

Die Butter schmelzen und den Hokkaido darin dünsten. Wenn er beginnt weich zu werden, den Apfel dazu geben. Kurz weiterdünsten, mit Muskat und Salz würzen und mit Mandelmilch „ablöschen“. Nochmal ein paar Minuten köcheln lassen und wenn ihr das Gefühl habt, dass der Kürbis soweit ist alles durchpürieren. Zum Schluss kommt noch die Öl-Essig-Mischung dazu. Nochmal pürieren.

topf

pueree

Dann das Kürbispüree zu folgenden trockenen Zutaten geben:

  • 200g Weizenmehl
  • 75g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 90g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Alles kräftig durchrühren und auf 12 Muffin-Förmchen verteilen. Obenauf kommt dann noch einen Hauch Chili und etwas mehr Zucker. Dann glitzern sie später schön. 😉

Die Muffins bei 180°C Umluft für etwa 25 Minuten backen.

ready2

Kurz abkühlen lassen, kosten und mich wissen lassen was ihr denkt.

last one

Happy Halloween!

Dazu empfehlen wir:

 

Keine Kommentare