Béchamelsauce

Vor einer Woche wurde die wahrscheinlich beste Gemüselasagne von Potsdam West in meiner Küche zubereitet.

Das Zubereiten der Lasagne hat an diesem Abend Frau S. übernommen. Ich habe mich einzig um die Béchamelsauce gekümmert. Da man nach so einem Rezept für Grundlagenrezepte ja gerne mal verzweifelt sucht, eröffne ich hiermit eine neue Kategorie: Basics.

Béchamelsauce

Béchamelsauce gehört zu den Grundsaucen der französischen Küche. Es gibt mindestens vier verschiedene Theorien zur Entstehung dieser Sauce und auch bei der Herstellung gehen die Meinungen auseinander.

Ich habe euch hier das ganz einfache und klassische Rezept aufgeschrieben, dass ihr je nach Konsistenz für verschiedene Rezepte benutzen könnt.

Das Rezept für die Gemüselasagne folgt natürlich auch bald – wenn es Frau S. mit mir teilt.

(Nachtrag: Hat sie. Hier ist es: Gemüselasagne.)

Butter <3

Rezept für 600g Béchamelsauce
Béchamelsauce

Rating 

Zutaten
  • 50g Butter
  • 50g Mehl
  • 500ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer (wenn möglich weiß, auf jeden Fall frisch gemahlen)
  • Muskat (frisch gerieben)
Zubereitung
  1. Ihr benötigt zwei kleine Töpfe auf dem Herd.
  2. In einem Topf für die Mehlschwitze (bei mittlerer Hitze) die Butter schmelzen.
  3. Im anderen Topf die Milch erhitzen, bis sie fast kocht.
  4. Wenn die Butter geschmolzen ist das Mehl dazu geben, am Besten gesiebt, so gibt es weniger Klümpchen. Sobald das Mehl bei der Butter ist, fleißig mit dem Schneebesen rühren. Fertig ist die Mehlschwitze. Die Mehlschwitze so wenig möglich bräunen.
  5. Langsam die heiße Milch zur Mehlschwitze geben und ständig rühren.
  6. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und noch 5-10 Minuten leise köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  7. Wenn die Béchamel dünner werden soll, anfangs weniger Mehlschwitze herstellen. Für eine mittlere Konsistenz, zum Beispiel für eine Lasagne, je 40g Butter und Mehl verwenden.
Die erweiterte Variante (nach Escoffier) verlangt noch nach Schalotten und Thymian (und Kalb – was ich hier mal unbeachtet lasse).

Dafür eine Schalotte klein hacken und mit der Milch erhitzen. Nachdem die Milch zur Mehlschwitze gegeben und die Sauce abgeschmeckt wurde, noch frischen, gehackten Thymian dazu geben. Eignet sich hervorragend für ein einfaches Kartoffelgratin.

Löffel+SchneebesenBéchamelsauce

3 Kommentare

Rate this recipe: