Apple Crumble – mein allerliebstes Lieblingsdessert, sobald die kalte Jahreszeit beginnt. Es geht einfach, schnell und selbst Leute, die sonst kein Dessert mögen, haben dieses Apple Crumble noch nie ausgeschlagen.
Besonders zu empfehlen als Dessert in der Weihnachtszeit oder zum Nachmittags-Kaffee und ja, auch zum Frühstück.

Wichtig ist es saure Äpfel zu benutzen. Und das beste Vanille-Eis zu kaufen, dass ihr bekommen könnt.

Äpfel

Apple Crumble

Rating 

Zutaten
  • 5 saure Äpfel
für den Crumble
  • 100g Mehl
  • 80g Haferflocken
  • 200g Zucker
  • 125g weiche Butter oder Margarine
  • 1TL Zimt
Zubereitung
  1. Zuerst die Äpfel schälen und in etwa 3mm dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Hälfte davon dann in eine große Auflaufform geben.
  3. Für die Krümel dann alle Zutaten vermengen und die Hälfte auf die Äpfel geben.
  4. Dann die restlichen Äpfel darauf verteilen und darüber den Rest der Krümel.
  5. Die Auflaufform in den auf 180°C vorheizten Ofen stellen und 30-40 Minuten backen bis es eine schöne Farbe bekommt.
  6. Nach etwa 15 Minuten mit etwas Wasser übergießen.
  7. Mit Vanilleeis servieren.

geschälte Äpfel
 
apple crumble und eis
 

 

Dazu empfehlen wir „I´m yours“ von Jason Mraz

Nanc
"When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down ‘happy’. They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand life." - John Lennon . . . Und wenn ich gerade nicht so glücklich bin, hat Kochen und Backen noch meistens geholfen. Was wohl auch an den liebevollen Chaoten liegt, die in den Küchen dieser Stadt mit mir wirbeln.
  • Julia von birds&feather
    https://birdsandfeather.de/

    Sehr cooler Beitrag 🙂 Klingt wunderbar, vor allem mit SOUNDCLOUD im Hintergrund Die Idee Blogposts musikalisch zu untermalen hatte ich auch für meinen Beitrag zu Shakshuka. Hör gerne mal rein 😉 https://birdsandfeather.de/food/shakshuka/

    Januar 19th, 2017 17:25
    Reply
    01
    • Nanc

      Vielen Dank, Julia! Ich schau gern mal vorbei, denn ich liebe Shakshuka. 🙂

      Januar 23rd, 2017 11:15
      Reply
      02

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rate this recipe: